Rekordzeiten bei den Lizenzfahrern

Zum bereits achten Mal startete das Raiffeisen KitzAlpBike Festival im Brixental am vergangenen Wochenende mit dem Auftaktbewerb in Westendorf, in diesem Jahr jedoch mit einer - aufgrund der aktuellen coronabestimmen- limitierten Anzahl von 50 Teilnehmern. „Das Feld selbst war jedoch so homogen stark, wie selten zuvor“, freute sich Veranstalter Stephan Bannach: „Wir hatten viele Lizenzfahrer am Start. Wie stark das Sprintrennen heuer besetzt war, zeigt sich daran, dass alleine zehn Fahrer unter der Siegerzeit von 2019 geblieben sind.“ So auch der Finne Toni Tähti, der den Sprint auf die Gamskogelhütte mit seiner Streckenlänge von 14,25 Kilometer und 321 Höhenmetern in 27 Minuten und 39,55 Sekunden beendete. Bei den Damen sicherte sich die Österreicherin Katja Neuner in einer Zeit von 29 Minuten und 40,85 Sekunden den Gesamtsieg.

Den ganzen Nachbericht und noch viel mehr Fotos gibt es hier.

Erweiterte Unterkunftssuche